Hauptinhalt

Sozial-Fibel

Fit for Work

Ausbildungsplatzförderung Fit for Work - Chance Ausbildung

"Fit for Work-Chance Ausbildung" gibt eine Förderung an bayerische Ausbildungsbetriebe, wenn sich diese auch für Jugendliche öffnen, die wegen persönlicher, bildungsmäßiger oder sozialer Umstände geringe Chancen auf dem Ausbildungsstellenmarkt haben. Die Förderung wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gewährt. Die betriebliche Ausbildungsplatzförderung des Programms "Fit for Work" ist ein Baustein der "Allianz für starke Berufsbildung in Bayern".

Eine Förderung ist für Ausbildungsbetriebe mit Sitz oder im Handelsregister eingetragener Niederlassung in Bayern möglich. Es muss einen Ausbildungsvertrag für eine betriebliche (duale) Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder der Handwerksordnung (HwO) abgeschlossen werden. Der Auszubildende muss der förderfähigen Zielgruppe angehören.

Informationen und Beratung erhalten Antragsteller durch die Bewilligungsbehörde, das Zentrum Bayern Familie und Soziales.

Förderfähig sind junge Menschen, die deutsche Staatsbürger oder Staatsbürger eines EU-Mitgliedstaates sind. Förderfähig sind ferner Jugendliche aus Drittstaaten, soweit sich diese mit gesichertem Aufenthaltsstatus in Bayern aufhalten (z. B. anerkannte Asylbewerber mit Aufenthaltserlaubnis).

Förderung für Geflüchtete, über deren Antrag noch nicht entschieden ist, (Gestattete) oder für Jugendliche, die sich als Geduldete in Deutschland aufhalten siehe " Fit for Work für Geflüchtete ".

Zuständig: Zentrum Bayern Familie und Soziales

www.stmas.bayern.de/berufsbildung/fitforwork/chance.php

www.stmas.bayern.de/berufsbildung/fitforwork/index.php

www.stmas.bayern.de/berufsbildung/allianz/index.php

www.esf.bayern.de/index.php

Ausbildungsplatzförderung Fit for Work für Geflüchtete

Ausbildungsbetriebe, die einen Ausbildungsvertrag mit jungen Menschen schließen, über deren Asylantrag noch nicht entschieden ist (Asylbewerber mit Aufenthaltsgestattung) und die eine gute Bleibeperspektive aufweisen (Menschen aus den Ländern Syrien, Irak, Iran, Eritrea und Somalia) oder mit Jugendlichen, die sich als Geduldete in Bayern aufhalten, können bei Vorliegen der sonstigen Fördervoraussetzungen einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung aus dem Programm "Fit for Work für Geflüchtete" erhalten. Die Förderung wird aus Mitteln des Freistaates Bayern gewährt. Die betriebliche Ausbildungsplatzförderung des Programms "Fit for Work für Geflüchtete" ist ein Baustein der "Vereinbarung zur Integration durch Ausbildung und Arbeit".

www.stmas.bayern.de/berufsbildung/fitforwork/gefluechtete.php

 

zurück zur Übersicht

Alle Stichworte von A bis Z