Hauptinhalt

Zur Zeugnisvergabe am 15. Februar

Familienministerin Schreyer: „Zeugnis-Chat und ‚Nummer gegen Kummer‘ bieten Schülern und Eltern Beratung und Hilfe“

063.19

Am Freitag erhalten die bayerischen Schülerinnen und Schüler ihre Zwischenzeugnisse. Wenn die eine oder andere Note nicht wie erwartet ausfällt, ist das noch lange kein Weltuntergang. Bayerns Familienministerin Kerstin Schreyer: „Es gibt sowohl für Jugendliche als auch Eltern einen Zeugnis-Chat. Dort beantworten erfahrene Fachkräfte anonym gestellte Fragen rund um das Thema Schulnoten und helfen weiter, wenn Verunsicherung besteht. Auch die ‚Nummer gegen Kummer‘ bietet Hilfe an.“

Der Chat zum Thema „Zwischenzeugnisse“ der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. läuft am 15. Februar 2019 von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr unter bke-Beratung. Die kostenlose telefonische Sorgenhotline „Nummer gegen Kummer“ des Deutschen Kinderschutzbundes ist für Jugendliche unter 116 111 zu erreichen. Eltern wählen die Nummer 0800 1110550. Unterstützung und Hilfe vor Ort bieten die 96 Jugendämter und die rund 180 Erziehungsberatungsstellen der bayerischen Kommunen an. Auch an die staatliche Schulberatung können sich Schüler und Eltern wenden. Hier finden Sie die Schulberatungsstellen.