Hauptinhalt

ConSozial 2018 unter dem Motto ‚Digitalisierung menschlich gestalten‘

Sozialministerin Schreyer: „Der Mensch steht im Mittelpunkt – auch in einer digitalen Welt!“

718.18

Die ConSozial ist die große Kongressmesse für soziale Themen im deutschsprachigen Raum mit jährlich über 5.000 Besuchern. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto ‚Digitalisierung menschlich gestalten‘: „Mit der Digitalisierung verbinden viele Menschen diffuse Ängste. Sie sorgen sich, von der Technik beherrscht oder gar ersetzt zu werden. Wir müssen diese Sorgen ernst nehmen und aufgreifen. Digitalisierung muss dem Menschen dienen und nicht umgekehrt“, so Bayerns Arbeits- und Sozialministerin Kerstin Schreyer heute zur Eröffnung der ConSozial in Nürnberg.

Sechs Punkte stellte die Ministerin dabei in den Mittelpunkt:

 

  • Wir unterstützen bayerische Unternehmen und ihre Beschäftigten mit einer Offensive zur beruflichen Weiterbildung. So bleiben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer fit auch im digitalen Zeitalter - mit Bildungsschecks von bis zu 500 Euro für Beschäftigte von kleinen und mittelständischen Unternehmen und mit digitalen Bildungsberatern.
  • Wir wollen, dass die Menschen auch im digitalen Zeitalter sozial gut abgesichert sind. Deshalb brauchen wir soziale Sicherheit auch für die neuen Erwerbsformen, wie zum Beispiel bei Freelancern oder Crowdworkern.
  • Wir wollen die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen, um die Arbeitswelt für die Menschen flexibler und familienfreundlicher zu gestalten.
  • Wir wollen den digitalen Fortschritt für ein selbstbestimmtes Leben im Alter nutzen. Mit moderner digitaler Technik kann ein Leben in der eigenen Wohnung zum Beispiel auch für Pflegebedürftige erleichtert werden.
  • Die Digitalisierung ist eine Chance für Menschen mit Behinderung. Diese müssen wir nutzen. Digitalisierung kann  Barrieren abbauen, Menschen mit Behinderung den Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtern und die Teilhabe verbessern.
  • Wir wollen unsere Kinder und Jugendlichen behutsam und qualifiziert auf die vernetzte Welt vorbereiten. Unser neues Zentrum für Medienkompetenz in der Frühpädagogik erarbeitet dafür die wissenschaftlichen Standards, die Erzieherinnen, Erziehern und Eltern zu gute kommen werden.
     
  • Es geht darum, die Chancen der Digitalisierung zu erkennen und für alle nutzbar zu machen. „Die ConSozial hat dazu jede Menge zu bieten - zum Beispiel einen neuen Typ Roboter-Assistenten oder einen Rollstuhl, der mit den Augen gesteuert werden kann. Der steht im Innovationspark, der dieses Jahr zum ersten Mal Teil der Messe ist und Social Startups die Chance gibt, sich zu präsentieren“, so Schreyer.

    Das Bayerische Sozialministerium veranstaltet die ConSozial dieses Jahr zum 20. Mal. Hier finden Sie das ganze Programm.