Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Ausgabe Februar 2013

Keyvisual: Zukunftsministerium - Was Menschen berührt - Bayern sozial: Themen & Trends


FEBRUAR 2013


 

Portrait Markus SackmannPortrait Christine HaderthauerSehr geehrte Damen und Herren,

 

auch in diesem Monat freuen wir uns sehr, Sie mit der neuen Ausgabe unseres Newsletters „Bayern sozial: Themen & Trends“ über neue Entwicklungen in den Bereichen Sozial-, Frauen- und Familienpolitik zu informieren.

 

Unterschrift Christine Haderthauer
Christine Haderthauer

Unterschrift Markus Sackmann
Markus Sackmann

 


ZAHL DES MONATS

1,23
Mio.

 
 
 
 
 

Der Webauftritt des Bayerischen Staats­ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen hatte im Jahr 2012 mehr als 1,23 Millionen Besucher. Aus dem umfangreichen Informationsangebot aus allen Themen­bereichen wurden besonders häufig die Seiten der Rubriken Familie und Kinder­betreuung sowie Ehrenamt besucht.
mehr


 TERMIN DES MONATS

MÄR
08
2013
 
 
 
 
 
 

Die Bayerische Frauenministerin Christine Haderthauer appelliert anlässlich des Weltfrauentages am 8. März 2013 an alle Unternehmen, das Potential von Frauen zu erkennen. Hierzu gehört Teilzeit auch in Führungs­positionen, eine erleichterte Rückkehr von der Teilzeitbeschäftigung zurück zur Vollzeit, attraktive Teilzeit­angebote und eine höhere Repräsentanz von Frauen in Führungs­positionen. mehr


SONDERINVESTITIONSPROGRAMM ZUM
KINDERKRIPPENAUSBAU WIRD VERLÄNGERT

Im Vordergrund ein kleines Mädchen, das ein Spielzeug zeigt; im Hintergrund Kinder, die an einem Tisch sitzen und spielen.Der Koalitionsausschuss ist dem Vorschlag der Bayerischen Staatsministerin Christine Haderthauer für eine Verlängerung des Sonderinvestitionsprogramms zum Krippenausbau für unter dreijährige Kinder bis zum 31. Dezember 2014 gefolgt. Das bayerische Sonderinvestitionsprogramm ist das einzige Förderprogramm für eine freiwillige Leistung ohne eine Deckelung. Damit gibt es eine Fördergarantie für jeden neuen Krippenplatz, den eine Gemeinde bis zum 31. Dezember 2013 beantragt und bis Ende 2014 fertigstellt. 2013 und 2014 investiert die Bayerische Staatsregierung jeweils 2,8 Milliarden Euro in die Familienpolitik als tragende Säule der Zukunftsstrategie „Aufbruch Bayern“. Das ist ein Plus von 75 Prozent gegenüber 2008. mehr


BAYERISCHER INTEGRATIONSPREIS 2013

Integration im Dialog - miteinander in Bayern! - Deckblatt mit Logo des Integrationspreises 2013 der Bayerischen Staatsregierung.Die Bayerische Sozialministerin Christine Haderthauer verleiht am 10. Juni 2013 den Bayerischen Integrationspreis 2013, der mit dem Motto „Integration und Medien“ in diesem Jahr die bedeutende Rolle der Medien für die Integration in den Fokus rückt. Ausgezeichnet werden damit Personen oder Projekte und Beiträge für herausragende Bemühungen um die Integration von Personen mit Migrationshintergrund, die dauerhaft und rechtmäßig hier leben. Der Bayerische Integrationspreis ist mit 3.000 Euro dotiert und kann an Einzelpersonen, Organisationen, Vereine, Verbände, Medienunternehmen, Journalisten und Privatinitiativen mit Sitz in Bayern verliehen werden. Vorschläge können bis zum Bewerbungsschluss am 6. April 2013 eingereicht werden. mehr


STÄRKUNG DES EHRENAMTES

Rückansicht: Mädchen in blauen Fußballtrikots und Trainerin sitzen nebeneinander auf einer Bank am Rand eine Fußballfeldes.Die Bayerische Sozialministerin Christine Haderthauer zeigt sich erfreut über die Verabschiedung des "Gesetzes zur Stärkung des Ehrenamtes" durch den Bundestag. Das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts tritt nach Zustimmung des Bundesrates voraussichtlich am 1. März 2013 rückwirkend zum 1. Januar 2013 in Kraft. Es sieht neben der Erhöhung der Übungsleiterpauschale auf 2.400 Euro und der Ehrenamtspauschale auf 720 Euro auch steuerliche Erleichterungen für gemeinnützige Organisationen vor. In Bayern engagieren sich 3,8 Millionen Menschen ehrenamtlich. mehr


SPIELWARENMESSE NÜRNBERG

Sozialministerin Christine Haderthauer auf ihrem Messerundgang.Die Bayerische Sozialministerin Christine Haderthauer hat am 31. Januar 2013 die Nürnberger Spielwarenmesse besucht und dabei einen besonderen Dank für die bayerischen Hersteller ausgesprochen, die sich mit viel Engagement in den Normungsgremien für sicheres Spielzeug einsetzen. Beim Spielzeugkauf tragen Eltern, Verwandte und Freunde große Verantwortung für das Wohl und die Entwicklung unserer Kinder. Hier dürfen bei der Spielzeugsicherheit keine Abstriche gemacht werden. Wie jedes Jahr war die bayerische Gewerbeaufsicht, die auch für die Sicherheit von Spielzeug verantwortlich ist, wieder auf der Messe präsent, um die ausgestellten Spielwaren stichprobenhaft zu überprüfen. mehr


 

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Reden & Interviews

Logo Standpunkt

Reden, Artikel und Interviews der Sozial­minis­ter­in Emilia Müller und des Sozialstaatssekretärs Johannes Hintersberger.

Standpunkt

Sozial-Fibel

Ein Lexikon über soziale Hilfen, Leistungen und Rechte.

Alle Stichworte von A bis Z