Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

München, 29. Juli 2015 PM 180.15

Staatsempfang für Ehrenamtliche im Asylbereich

Sozialministerin Müller: "Wir wollen die Anerkennungskultur für das bürgerschaftliche Engagement weiter stärken"

Bayerns Sozialministerin Emilia Müller zog eine sehr positive Bilanz des gestrigen Staatsempfangs für Ehrenamtliche im Asylbereich: "Ich freue mich sehr, dass gestern rund 1500 Ehrenamtliche der Einladung der Bayerischen Staatsregierung in den Löwenbräukeller gefolgt sind. Mit dieser Veranstaltung haben wir unsere Bayerische Verfassung mit Leben erfüllt. Denn Bayern hat als erstes Bundesland das Ehrenamt als Staatsziel in seine Verfassung aufgenommen. Wir wollen die Anerkennungskultur für das bürgerschaftliche Engagement weiter stärken. Mit dem rundum gelungenen Abend haben wir dafür Akzente gesetzt. Der Staatsempfang war ein Dank an jene, die uns mit ihrem selbstlosen Einsatz bei der Betreuung der Asylbewerber unterstützen", so Müller und ergänzte: "Mir ist der persönliche Austausch mit den Menschen vor Ort sehr wichtig. Auch gestern habe ich in Gesprächen viele Rückmeldungen und Anregungen von den Ehrenamtlichen bekommen. Dabei gab es vereinzelt kritische Stimmen zu den neuen Aufnahmeeinrichtungen für Menschen mit geringer Bleibeperspektive, aber auch viel Zuspruch dafür und für unsere bayerische Asylpolitik. Dies bestärkt mich darin, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Bilder der Veranstaltung finden Sie unter: www.stmas.bayern.de/foto/ste_ehrenamt_asyl.php

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Reden & Interviews

Logo Mein Standpunkt

Reden, Artikel und Interviews der Bayerischen Sozial­minis­ter­in Emilia Müller

Mein Standpunkt