Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Förderung von Sprachberaterinnen und Sprachberatern

Zuwendungsempfänger

Zuwendungsempfänger waren die örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe (Landkreise und kreisfreie Städte), die Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege und die Träger von Kindertageseinrichtungen nach dem BayKiBiG.

nach oben

Art der Förderung

Die staatliche Zuwendung wurde im Rahmen einer Projektförderung gewährt. Sie wurde als Festbetragsfinanzierung und als Anteilfinanzierung gewährt.

Festbetragsfinanzierung:

  • für den Einsatz von Sprachberater / -innen
  • für Koordinationstätigkeiten
  • für die Akquise

Anteilfinanzierung:

  • für die Freistellung während der Fortbildung.

Siehe Zuwendungsfähige Ausgaben, Fassung der Sprachförderrichtlinien vom 05.05.2008 und 30.06.2009.

nach oben

Zuwendungsfähige Ausgaben

Förderung der Einsatzes von Sprachberater / -innen

Zuwendungsempfänger erhielten für den Einsatz von Sprachberatern / Sprachberaterinnen eine Kostenpauschale von 5.362 Euro für 170 Stunden bezuschusst.

Bei abhängigen Beschäftigungsverhältnissen wurden im Fall einer Abwesenheit des Sprachberaters / der Sprachberaterin infolge von Urlaub, Krankheit, Mutterschutz oder Elternzeit eine Kostenpauschale in Höhe von 125 Euro pro Tag für die Dauer von längstens 60 Tagen im Jahr gewährt, sofern für die Zeit der Abwesenheit ein tariflicher oder gesetzlicher Vergütungsanspruch bestand.

Bei in Teilzeit tätigen Sprachberaterinnen und Sprachberatern galten dem Teilzeitanteil entsprechende Kostenpauschalen.

Details finden Sie in der Sprachförderrichtlinie und der Änderung der Sprachförderrichtlinie.

Koordinationstätigkeiten

Zuwendungsempfänger die mindestens sechs Sprachberater / Sprachberaterinnen für den Zeitraum von mindestens einem Jahr fest anstellen, erhalten für die Koordination pro angestelltem Sprachberater / angestellter Sprachberaterin eine Kostenpauschale in Höhe von jeweils monatlich 293 Euro.

Details finden Sie in der Sprachförderrichtlinie und der Änderung der Sprachförderrichtlinie.

Vorbereitungstätigkeiten

Freigemeinnützige Träger erhalten unter bestimmten Voraussetzungen für die Akquise (Anwerbung, Auswahl, Einsatzplanung, Verhandlungen mit Trägern der öffentlichen Jugendhilfe bzw. mit Trägern von Einrichtungen) für die Zeit bis 30. Juni 2010 eine Pauschalförderung.

Details finden Sie in der Sprachförderrichtlinie und der Änderung der Sprachförderrichtlinie.

nach oben

Übergangsregelung

Änderung der Richtlinie zur Verbesserung der Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen (Sprachförderrichtlinie) vom 10. Mai 2011 

Im Jahr 2011 begonnene Sprachfördermaßnahmen können noch bis 31. Juli 2012 abgewickelt werden, sofern im Kalenderjahr 2011 mindestens bereits 102 Stunden geleistet wurden.
Der Verwendungsnachweis für in 2011 begonnene Maßnahmen musste spätestens bis 31.10.2012 vorlegen werden.

nach oben

Sprachförderrichtlinie 

Änderung der Richtlinie zur Verbesserung der Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen (Sprachförderrichtlinie) vom 10.05.2011 (PDF, 14 KB)

Änderung der Richtlinie zur Verbesserung der Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen (Sprachförderrichtlinie) vom 30.06.2009 (PDF, 18 KB)

BayKiBiG-Newsletter 75 vom 16.07.2009

Richtlinie zur Verbesserung der Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen (Sprachförderrichtlinie) vom 05.05.2008 (PDF, 28 KB)

nach oben

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Newsletter Kinder­bildung/-betreuung

Hier können sie den Newsletter abonnieren oder einzelne Newsletter rund um das Thema Kinderbildung und -betreuung einsehen.

Zum Newsletter

Broschüren rund um das Thema Kinderbetreuung

Deckblatt Broschüre Umweltbildung

Im Bayerischen Verwaltungs­portal finden Sie Bro­schür­en und Falt­blät­ter rund um das Thema Kin­der­be­treu­ung.

verwaltungsportal.de

Staatsinstitut für Frühpädagogik

Logo Staatsinstitut für Frühpädagogik - IFP

Das Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) in Bayern befasst sich mit Fragen der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen.

ifp.bayern.de

Sozial-Fibel

Ein Lexikon über soziale Hilfen, Leistungen und Rechte.

Alle Stichworte von A bis Z