Springe direkt zu: Inhalt Hauptmenü

Sozial-Fibel

Logo der Sozialfibel

Alle Stichworte von A bis Z

Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein

Mit Hilfe des Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins können Ausbildungsuchende, von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitnehmer und Arbeitslose kostenlos die Bemühungen eines privaten Arbeitsvermittlers in Anspruch nehmen. Für diesen Gutschein gelten für Arbeitslose folgende Voraussetzungen: Einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein erhält auf Antrag, wer einen Anspruch auf Arbeitslosengeld (Arbeitslosigkeit, Hilfen bei) oder Arbeitslosengeld II hat und innerhalb von einer Frist von drei Monaten sechs Wochen arbeitslos war. Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein kann regional und zeitlich begrenzt werden und ist eine Ermessensleistung der Arbeitsagentur.

Nach einer erfolgreicher Arbeitsvermittlung erhält der Vermittler von der Agentur für Arbeit die auf dem Gutschein vermerkte Vergütung (2.000 €). Bei Langzeitarbeitslosen und behinderten Menschen kann die erfolgreiche Arbeitsvermittlung in Höhe von bis zu 2.500 € vergütet werden. Die Vergütung wird in Höhe von 1.000 € nach 6-wöchigem und der Restbetrag nach 6-monatigem Bestehen des Beschäftigungsverhältnis ausgezahlt.

§ 45 Sozialgesetzbuch III, § 16 Absatz 1 Sozialgesetzbuch II

Zuständig: Agenturen für Arbeit, Jobcenter

www.arbeitsagentur.de

www.stmas.bayern.de/grundsicherung/jobcenter/

zurück zur Übersicht

Zusätzliche Informationen

audit berufundfamilie

Berufundfamilie Logo

Zertifikat zur Vereinbarkeit von Job und Familie

Mehr Informationen

Nichts gefunden?

Buebue-1

Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich an unser Bürgerbüro.

Kontakt aufnehmen